Männerteam weiterhin gut dabei Am 2. Kampftag gab es zwei Siege und eine Niederlage für das Judoteam des FC Hohenthann

Am vergangenen Samstag fand der zweite Kampftag der Bezirksliga für die Herren statt. Ersatzgeschwächt durch das Fehlen des Kapitäns und der Nummer 1 im Schwergewicht machte sich die Männermannschaft auf den Weg nach Mainburg, um an den guten Saisonauftakt in der eigenen Halle anzuknüpfen. Den Auftaktkampf bestritt man gegen den Liganeuling aus Passau. Wie schon im Heimkampf ging man hier mit dem nötigen Ernst in die Partie und fegte den Gegner mit 5:0 von der Matte. Die Siege für den FCH sicherten sich Stefan Folger, Dominik Haslinger, Florian Jakob, Thomas Folger und Matthias Böhme. Besonders zu erwähnen ist, dass keiner der Einzelkämpfe länger als eine Minute dauerte. Im zweiten Kampf ging es zum ersten Mal gegen den gastgebenden Verein aus Mainburg. Durch das Fehlen der zwei Stammkräfte mussten auch in diesem Kampf Kämpfer  in höheren Gewichtsklassen antreten. Den Auftakt machte Stefan Folger, der bis 81kg abgewogen wurde, im Schwergewicht. Er konnte den Kampf sehr ausgeglichen gestalten, verlor ihn aber kurz vor Ende der Kampfzeit. Auch die beiden nächsten Kämpfe bis 90kg und bis 66kg in Person von Rudi Jakob und Jörg Gehrer gingen vor Ende der Kampfzeit an die Mainburger, womit die Niederlage bereits feststand. Danach dominierten Dominik Haslinger und Thomas Folger ihre Gegner in den Gewichtsklassen bis 81kg und bis 73kg, fuhren zwei vorzeitige Siege ein und verkürzten das Ergebnis zum Endstand von 2:3. Nach dieser unglücklichen Niederlage ging es im letzten Kampf gegen den TSV Kronwinkl. Diesmal kämpfte Rudi Jakob eine Gewichtsklasse höher im Schwergewicht antreten. Gegen seinen deutlich schwereren Gegner konnte er zwar in Führung gehen. Sein Kontrahent drehte den Spieß dann aber um und siegte vorzeitig. Zwei Gewichtsklassen höher als abgewogen trat dann Thomas Folger an. Der Kampf war sehr ausgeglichen. Einen Ansatz seines Gegners konterte er und siegte vorzeitig mit Ippon. Bis 66kg musste sich Jörg Gehrer seinem Gegner vorzeitig geschlagen geben. Dominik Haslinger musste somit den nächsten Kampf gewinnen. In einem offenen Schlagabtausch mit seinem Gegner konnte er vor allem mit einer starken Arbeit im Boden überzeugen und seinen Kampf vorzeitig mit Haltegriff beenden. Der letzte Kampf des Tages für den FCH ging kampflos an Matthias Böhme. Der Kampf endete somit  3:2 für den FCH. Mit zwei Siegen und einer vermeidbaren Niederlage gegen den Gastgeber kann die geschwächte Mannschaft sehr zufrieden mit ihrer Leistung sein. Der 2. Platz in der Tabelle ist damit gefestigt. Im Juli geht‘s dann am dritten Kampftag gegen Mainburg und den gastgebenden Tabellenführer aus Mitterfels. In voller Besetzung sollte man dem ungeschlagenen Tabellenersten ein Bein stellen können.

Veröffentlicht in Herrenmannschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.