Männermannschaft zum ersten Mal Bezirksligameister

Am Sonntag stand der Abschlusskampftag der Männer Bezirksliga Niederbayern in Vilsbiburg an. Der FC Hohenthann reiste als Tabellenführer punktgleich mit zweiten TSV Mitterfels an, um im direkten Duell den Meisterschaftskampf zu entscheiden. Nur die bessere Bilanz der Einzelkämpfe machte bisher den Unterschied in der Tabelle aus, in den direkten Duellen gab es zweimal mit einem 3:2 für und gegen den FCH enge Kämpfe. Hochmotiviert reiste man vollbesetzt an.

Im ersten Kampf ging es dann sofort um den Titel. Jörg Gehrer konnte den ersten Punkt kampflos mitnehmen. Im zweiten Duell konnte Alekili Zakaria den Spieß vom letzten Kampftag umdrehen. Damals unterlegen konnte er eine Führung durch Haltegriff über die Zeit bringen. Lukas Folger hielt gut mit, unterlag einem starken Gegner mit zwei mittleren Wertungen dennoch vorzeitig. In einem taktisch geprägten Kampf konnte Thomas Folger kurz vor Kampfende die entscheidende Wertung erzielen und über die Zeit retten. Zum Abschluss bestritt Martin Folger eine Gewichtsklasse höher im Schwergewicht den längsten Kampf des Tages. Trotz des Gewichtsunterschieds konnte er den Kampf ausgeglichen bis in die Verlängerung hinein gestalten und am Ende über Bestrafungen des Gegners gewinnen. Mit einem 4:1-Sieg gegen den Tabellenzweiten war die Meisterschaft schon fast gesichert.

Im letzten Kampf der Saison gegen den gastgebenden TSV Vilsbiburg sollten nun auch die letzten Zweifel der Meisterschaftsfrage geklärt werden. Es musste wie zuvor gegen Mitterfels gewonnen werden. Nach den kräftezehrenden ersten Kämpfen wechselte man auf zwei Positionen. Den Anfang machte wieder Jörg. Seinen aktiv geführten Kampf konnte er vorzeitig siegreich beenden. Auch Zakaria machte weiter wo er aufgehört hat und siegte mit zwei mittleren Wertungen ebenfalls vor dem Ende der Kampfzeit. Philipp Ebner konterte den ersten Ansatz seines Gegners und fuhr den schnellsten Sieg des Tages ein. Thomas Folger lieferte sich einen offenen Schlagabtausch. Eine mittlere Wertung des Gegners konnte er mit einer eigenen mittleren Wertung aufholen bevor die zweite mittlere Wertung seines Kontrahenten die Niederlage besiegelte. Zum Abschluss zeigte Thomas Augustin sein Können und bezwang sein Gegenüber mit einer Würgetechnik zur Aufgabe. Somit stand auch gegen den TSV Vilsbiburg ein 4:1 auf der Anzeigentafel.

Seit Gründung der Bezirksligamannschaft im Jahr 2005 darf man sich nun zum ersten Mal Meister der Bezirksliga Niederbayern nennen. Nach so langer Corona-bedingter Wettkampfpause ein sehr großer Erfolg. Beim anschließenden Grillen konnte man auf die erfolgreiche Saison anstoßen.

Veröffentlicht in Herrenmannschaft, Meisterschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.