Judomänner bringen sich in eine gute Ausgangsstellung für das Bezirksligafinale Sieg über Passau, Unentschieden gegen KG Mitterfels-Viechtach

Im Rahmen der Einweihung der neu erbauten Turnhalle lud der TSV Mitterfels am Samstag, 01.06.2013 die Mannschaften aus Mainburg, Passau und Hohenthann zum 3. Kampftag der Bezirksligasaison 2013 ein. Zum Auftakt begannen die Mannschaften aus Hohenthann und Passau. Die Mannschaft des FCH ging kompromisslos an den Start und schickte Passau innerhalb kürzester Zeit mit 4:1 von der Matte. Erfolgreich für den FCH waren dabei Florian Jakob, Thomas Folger, Dominik Haslinger und Thomas Augustin. Einzig Rudi Jakob musste sich seinem Gegner beugen. herren mitterfels 2013In der zweiten Begegnung stand die Begegnung des FCH gegen die ausrichtende Kampfgemeinschaft Mitterfels–Viechtach auf dem Programm. Zur Einweihung der neuen Halle aktivierte der Gastgeber alle verfügbaren Kräfte. Doch auch ein Großaufgebot an Kämpfern konnte Mitterfels–Viechtach nicht davor bewahren, nur knapp einer Niederlage zu entgehen. Mussten sich Stefan Folger und Jörg Gehrer noch ihren Gegner klein beigeben, zeigten die Hohenthanner anschließend Moral. Dominik Haslinger dominierte seinen Gegner über die komplette Kampfzeit und führte verdient mit Yuko (kleine Wertung). Eine Unachtsamkeit kurz vor Schluss bescherte seinem Gegner allerdings ebenfalls eine kleine Wertung, sodass der Kampf „nur“ unentschieden endete. Ebenso stark kämpfte Josef Peschl, der das erste Jahr im erwachsenen Bereich antritt. Josef besiegte den weitaus älteren und erfahreneren Sven Jedlicka mit einer wunderschönen Kontertechnik binnen einer Minute phänomenal. Ebenso überragend kämpfte der Hohenthanner Routinier Anton Igl. Obwohl sein Gegner Maxi Hinkofer physisch klar überlegen war, konnte er nichts gegen die kluge Kampfführung von Anton ausrichten. Einen schlechten Ansatz von Hinkofer nutze der Hohenthanner konsequent und warf ihn voll auf den Rücken (Ippon). Der Endstand von 2:2 vermieste dem ewigen Widersacher aus Mitterfels gründlich die Einweihung der neuen Halle. Der Hohenthanner Kapitän war, ausgehend von der Tatsache, dass Hohenthann bereits 0:2 zurücklag, ein Unentschieden hinnehmen musste und trotzdem noch ausgleichen konnte, mit der Begegnung hochzufrieden. Wiedermal zeigt die Mannschaft Moral und den absoluten Siegeswillen, womit man sich nun in Lauerstellung für das Saisonfinale am 22.06 und anschließend am Großkampftag am 29.06. in Hohenthann gebracht hat.

Veröffentlicht in Herrenmannschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.