Hohenthanner Judomädels weiterhin auf der Erfolgsspur 10:6 Sieg für die Hohenthannerinnen beim Auswärtskampftag in Lenggries

Damen Lenggries 2013

Am Sonntag, 02.06.2013 stand dann der 3. Kampftag der Landesliga für die Frauenmannschaft auf dem Programm. Die Mädels reisten nach Lenggries um dort gegen die stark besetzte Mannschaft anzutreten. Die erste Runde eröffnete Conni Augustin, die ihre Gegnerin nach rund einer Minute mit einem Konterwurf besiegte und so die 1:0 Führung für den FCH herbeiführte. Für den Lenggrieser Ausgleich sorgte Kathi Ertl, die Steffi Feigl besiegen konnte. Aber das Blatt wendete sich wieder, da die hochgestellte Sandra Schindler nach dominant geführten Kampf auf ihre Chance wartete und mit einem Tai-otoshi ihre Gegnerin voll auf den Rücken donnerte. Daraufhin betrat Barbara Wittmann die Matte für den FC Hohenthann. Sie setzte ihre Gegnerin von Anfang an unter Druck und konnte nach zwei Waza-ari (mittlere Wertung) die Matte als Siegerin verlassen. Die Hohenthanner Führung konnte Romy Landinger mit dem schnellsten Ippon des Tages weiter ausbauen. Gina Mizera und Bernadette Löffelmann mussten sich leider den Ertl-Schwestern geschlagen geben. Für den Schlusspunkt sorgte Tina Brandmeier, indem sie nach einem kräftezerrenden Kampf Anni Stielner mit einem Ippon von der Matte fegte. Der Zwischenstand zur Pause lautete 5 zu 3 Punkte für die Mädels des FC Hohenthann. Die Runde zwei eröffnete wieder Conni Augustin. Auch dieses Mal verließ sie die Matte als Siegerin und konnte somit die Hohenthanner Führung weiter ausbauen. Leider musste sich Steffi Feigl der zweiten Ertl Schwester geschlagen geben. Da Jenny Mizera verletzungsbedingt nicht kämpfen konnte, wurde der zweite Kampf in der 63er Kategorie kampflos abgeben. Auf die Damen in der Kategorie -70 kg war wieder Verlass. Sowohl Romy Landinger als auch Barbara Wittmann gingen als Siegerinnen von der Matte.  Bernadette Löffelmann unterlief ein kleiner Fehler, den ihre Gegnerin Barbara Ertl prompt ausnutze. Aber die abschließenden zwei Kämpfe -57 kg gingen wieder an Hohenthann. Sowohl Sandra Schindler als auch Tina Brandmeier beförderten ihre Gegnerinnen vorzeitig mit Ippon auf die Matte. Somit siegten die Hohenthanner Judodamen am 3. Kampftag zum dritten Mal. Derzeit stehen sie auf den ersten Tabellenplatz. Am Saisonfinale im Juli treffen sie nun auf dem ebenfalls ungeschlagenen JC Oberland und kämpfen um die Meisterschaft in der diesjährigen Landesligasaison.

Veröffentlicht in Damenmannschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.