Hohenthanner Judoka bei Heimturnier erfolgreich

Am vergangenen Sonntag fand in der Hohenthanner Schulturnhalle das 7. Judo-Nachwuchsturnier statt. Dort konnten die jungen Judoka ihr Können beweisen. Bürgermeisterin Andrea Weiß zeigte sich angesichts der vielen Teilnehmer und der extrem guten Stimmung in der Halle ebenfalls sehr beeindruckt. Für den FC Hohenthann gingen gleich 13 Kämpfer auf die Matte.

Eingeteilt in gewichtsnahe Gruppen kämpfte als erstes die Altersklasse bis 10 Jahre um die Medaillen. Jonas Eichstetter erreichte bei seinem Wettkampfdebüt mit überzeugenden Leistungen in allen drei Kämpfen einen guten dritten Platz. Über ebenfalls einen hervorragenden dritten Platz durfte sich Johannes Engelbrecht freuen. Er zeigte bei seinem ersten Einsatz einen sehr großen Kampfwillen, der für die Zukunft auf weitere gute Platzierungen hoffen lässt. Die Goldmedaille für die männlichen Nachwuchsjudoka sicherte sich allerdings unangefochten Philip Ebner. Er besiegte seine drei Kontrahenten alle vorzeitig und ließ somit keinen Zweifel am Gesamtsieg aufkommen. Bei den Mädchen erreichten Nadine Weidner und Cara Krautenbacher in ihren jeweiligen Gruppen einen beachtlichen zweiten Platz. Beide Mädel sammelten in diesem Jahr schon die ersten Wettkampferfahrungen und zeigten an diesem Tag schöne Würfe und erfolgreiche Kombinationen.

Nachwuchsturnier 2014

Weiter ging es eine Altersklasse bis 12 Jahre. Auch hier wurde in gewichtsnahen Gruppen um einen Platz auf dem Podest gekämpft. Dort kam es zu vielen vereinsinternen Duellen. In Gruppe 2 ließen Melanie Hartl, Franziska Neubauer und Laura Zimmat ihrer Gegnerin keine Chance und machten die Medaillen unter sich aus. Platz eins ging an Franziska, Platz zwei belegte Melanie und Bronze sicherte sich Laura. Auch in Gruppe 1 gingen alle drei Stockerlplätze an den FCH. Gold gewann Anna Ostermeier vor Sabrina Weidner und Celina Kindsmüller. Als einziger Junge ging Korbinian Kaiser in der U12 an den Start. Mit einer souveränen Leistung sicherte er sich erstmals ungeschlagen die Goldmedaille und trug maßgeblich zu der positiven Erfolgsbilanz der Hohenthanner bei.

Zum Abschluss ging die U15 auf die Matte. Maxi Neubauer kämpfte in der teilnehmerstärksten Gewichtsklasse. Er konnte drei seiner Gegner vorzeitig besiegen und musste sich nur seinem Dauerkontrahenten Ilhan aus Mainburg geschlagen geben,. Das bedeutete einen guten zweiten Platz. Durch drei vorzeitige Siege ging Oliver Pitters in seiner Gewichtsklasse mit einer Goldmedaille nach Hause.

Die Hohenthanner Bürgermeisterin Andrea Weiß durfte an diesem Tag den heimischen Kämpfern insgesamt 4x Gold, 5x Silber und 4x Bronze um den Hals hängen. Die Kämpfer des FC Hohenthann nutzen den Heimvorteil zu dieser Erfolgsbilanz.

Veröffentlicht in Turnier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.