2. Tabellenplatz erfolgreich verteidigt Ein Sieg und eine Niederlage in Landshut

Am heutigen Samstag ging es für die Männermannschaft des Judoteams nach Landshut, um am verschobenen ersten Kampftag den zweiten Tabellenplatz zu verteidigen und den ungeschlagenen Tabellenführer aus Landshut ein Bein zu stellen. Dieses Unterfangen wurde durch zahlreiche Absagen aufgrund von Verletzungen und beruflichen Verpflichtungen stark erschwert. Auch wenn einige Kämpfer gesundheitlich angeschlagen in die Kämpfe gingen, war die Motivation groß, trotzdem das vorgegebene Ziel zu erreichen.

Im ersten Kampf ging es gegen den TSV Vilsbiburg. Es musste gewonnen werden, wenn man nicht die gute Ausgangsposition vom ersten Kampftag gleich wieder verspielen wollte. Da sich die Mannschaft fast von selbst aufstellte, konnte nicht viel taktiert werden. Thomas Folger machte den Anfang. Er warf seinen Gegner zweimal und konnte ihn 20 Sekunden zum vorzeitigen Sieg festhalten. Nach der Niederlage am ersten Kampftag sehr motiviert trat Maxi Corrigan an. Auch er konnte seinen Gegner zweimal werfen und diesen Vorsprung bis zum Kampfende halten. Philip Pitters wurde von seinem Gegner zu Beginn des Kampfes überrascht und musste den Kampf vorzeitig abgeben. Lukas Folger kämpfte taktisch sehr gut, was seinem Gegner nach 2 Minuten bereits drei Shido und damit die Disqualifikation einbrachte. Stefan Folger musste zuerst eine kleine Wertung hinnehmen. Nach der Hälfte der Kampfzeit konnte er seine Kondition ausspielen und seinen Gegner kurz vor Kampfende noch in einen Haltegriff bringen, der den Kampf drehte. Am Ende stand ein überzeugendes 4:1 gegen den TSV Vilsbiburg und der zweite Platz war vorläufig gesichert.

Im zweiten und letzten Kampf des Tages ging es gegen die gastgebende, ungeschlagene TG Landshut. Wenn man aus eigener Kraft den ersten Platz erreichen will, musste ein Sieg her. Wieder begann Thomas. Er kämpfte gegen einen bekannten Gegner, dem er vor zwei Wochen im Osterturnier bereits unterlag. Auch heute sollte es nicht sein, Thomas konnte den Griff seines Gegners nicht verhindern und verlor vorzeitig mit Ippon. Maxis Gegner gab vor dem Kampfbeginn auf. Nachdem Lukas seinen Gegner nach einer Minute vorzeitig mit einem Armhebel zur Aufgabe zwingen konnte, stand es 2:1 für das Judoteam. Philip kam gegen seinen starken Gegner im Griffkampf nicht zurecht und verlor vorzeitig. 2:2 und der letzte Kampf musste die Entscheidung bringen. Richard Knechtskern machte gegen seinen schwereren Gegner einen guten Kampf, auch wenn er zu Beginn eine kleine Wertung abgeben musste. Einen Ansatz konnte Richard übernehmen und seinen Gegner auf den Rücken befördern. Das Kampfgericht konnte sich nicht auf einen Kämpfer einigen, der die Kontrolle in dieser Aktion hatte und so ging es ohne Wertung für Richard weiter. Nach einem weiteren Wurf mit anschließendem Haltegriff musste sich Richard dann geschlagen geben. Ein knappes 2:3 gegen die TG Landshut stand am Ende auf der Anzeigetafel.

Mit Bestbesetzung wäre ein Sieg gegen Landshut möglich gewesen. Deshalb heißt es am nächsten Kampftag am 13.05.17 in Mitterfels wieder mit allen Kämpfern anzutreten und den zweiten Tabellenplatz wieder zu verteidigen.

Veröffentlicht in Herrenmannschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.