Hohenthanner Judomänner erwischen „Sahnetag“ am 3. Kampftag 3:2 und 5:0 siegen die Männer über Nippon 2000 Passau und TSV Mitterfels

3. Kampftag Männermannschaft 2014Mit dem Ziel den 2. Tabellenplatz im Fernduell gegen Grafenau zu verteidigen traten die Hohenthanner leicht Ersatzgeschwächt gegen Nippon 2000 Passau und die Kampfgemeinschaft Mitterfels-Viechtach an. Nachdem Grafenau bereits seine zwei Begegnungen mit 3:2 und 5:0 gewonnen hatte, standen die Hohenthanner etwas unter Druck. In der ersten Begegnung gegen Passau gingen Lukas Folger, Josef Peschl, Stefan Folger, Dominik Haslinger und Stephan Groll auf die Matte. Lukas, Dominik und Stephan konnten die drei Siegpunkte holen, während Seppe und Stefan unterlagen. Anschließend stellten sich Jörg Gehrer, Thomas Folger, Dominik Haslinger, Rudi Jakob und Thomas Augustin dem Dauerrivalen aus Mitterfels. Konnten die Hohenthanner zwei Jahre lang nicht mehr gewinnen, so hatten die Gastgeber aus Mitterfels bereits zum zweiten Mal in dieser Saison keine Chance. Bereits nach drei Kämpfen und Siegen von Jörg, Rudi und Thomas Augustin war die Niederlage für Mitterfels besiegelt. Durch die weiteren Siege von Thomas Folger und Dominik Haslinger konnte dem Rivalen eine deutliche 5:0 Klatsche zugefügt werden. Zudem konnte damit der Angriff von Grafenau abgewehrt und das Fernduell eindeutig für sich entschieden werden. Am letzten Kampftag der Saison werden die Hohenthanner gegen Nippon 2000 Passau, KG Mitterfels-Viechtach, TSV Grafenau und TSV Abensberg antreten und können aus eigener Kraft die Vizemeisterschaft klar machen.

Veröffentlicht in Herrenmannschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.