Senioren und Junioren im Gleichschritte: Schöne Würfe, super Siege Zusammenfassung vom Wochenende: Bezirksliga der Männer, Landesliga der Frauen, FU 12 Turnier in Großhadern

Am 1. Kampftag der Bezirksliga trafen sich am 23.03.2014 die Mannschaften aus Nippon 2000 Passau, TSV Grafenau, TSV Abensberg und der Heimmannschaft aus Hohenthann zum Saisonauftakt. Die Gastgeber standen leicht verändert im Vergleich zum Vorjahr da: Florian Jakob hat die Grünhosen in Richtung Grafenau verlassen und wurde durch Lukas Folger aus dem eigenen Nachwuchs 1:1 ersetzt. Das diese Änderung eine gute Entscheidung war zeigte sich auch gleich im ersten Aufeinandertreffen: Durch eine unerlaubte Handlung (Griff ans Hosenbein) von Florian gewann Lukas per Disqualifikation und konnte auf 1:2 für Hohenthann verkürzen. Zuvor hatten Stefan Folger und Jörg Gehrer sich jeweils beugen müssen. Thomas Folger und Thomas Augustin konnten anschließend die Partie sogar noch in einen 3:2 Sieg für Hohenthann drehen. Eigentlich motiviert von dieser moralischen Leistung traten Rudi Jakob, Matthias Böhme, Stefan Folger und Anton Igl gegen den TSV Abensberg an. Da aber lediglich Rudi punkten konnte musste die Begegnung mit 1:4 gegen den amtierenden Meister abgeschenkt werden. In der dritten Begegnung mit Hohenthanner Beteiligung konnte dieses Mal einzig Rudi nicht siegen, ansonsten holten Matthias Böhme, Thomas Folger, Jörg Gehrer und Thomas Augustin 4 Punkte und folglich den Sieg. Somit stehen die Männer des Hohenthanner Judoteams nach dem ersten Kampftag auf dem 2. Tabellenplatz. Aber bereits am 05.04. geht in Abensberg wieder die Post ab, wenn man gegen Abensberg, Grafenau und Mitterfels antreten muss. Alle Ergebnisse nochmal zusammengefasst:

TSV Grafenau – TSV Abensberg 2:3 20:30
FC Hohenthann – TSV Grafenau 3:2 30:20
FC Hohenthann – TSV Abensberg 1:4 10:37
TSV Abensberg – Nippon 2000 Passau 5:0 50:0
FC Hohenthann – Nippon 2000 Passau 4:1 40:10

U12 Turnier Grosshadern 2014

Genau eine Woche später, am 30.03. wurde der FCH von Sabrina Weidner und Franziska Neubauer in der U12 am Olympiastützpunkt München vertreten. Sabrina überzeugte durch taktisch super geführte Kämpfe und extremen Siegeswillen: mit insgesamt 3 Siegen und 1 Unentschieden setzte sie sich überragend gegen die Konkurrenz vom TSV Großhadern München und Lohhof durch und stand schlussendlich verdient ganz oben auf dem Treppchen. Neben einer Kämpferin von Unterhaching, hatte Franzi ebenso drei Gegnerinnen vom Olympiastützpunkt Großhadern zum Gegner. Umgehend besiegte Franzi drei Gegnerinnen, einzig gegen Samira Bock fand sie kein Mittel und verlor. Am Ende durfte sich Franzi aber über einen tollen zweiten Platz freuen. Angesichts der großen Konkurrenz an diesem Tag, verdienen die Leistungen beider Mädels höchsten Respekt und machten Trainer Thomas Augustin sehr stolz.

Die Damenmannschaft musste leider zum Saisonauftakt eine deutliche Niederlage mit 3 zu 14 Punkten gegen die starken Eltmänner einstecken. Nur Gina Mizera, Barbara Wittmann und Conni Augustin konnten für die weiß-grünen Kämpferinnen ein Punkt erobern. Aber die Stimmung im Team ist weiterhin super und. eine Chance zur Wiedergutmachung gibt es bereits am Sonntag in eigner Halle gegen Bamberg.

Veröffentlicht in Damenmannschaft, Herrenmannschaft, Turnier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.